Zahlen & Begriffe

Detailhandelsassistent/in EBA

 
Die Dauer der Lehrzeit
Die Ausbildung zur Detailhandelsassistent/in EBA dauert zwei Jahre mit dem Schwerpunkt Beratung.

Die Lohnempfehlung
Lehrbeginn bis 2013
1. Lehrjahr Fr. 700.—
2. Lehrjahr Fr. 800.—

Zusatzausbildung EFZ
3. Lehrjahr Fr. 1000.-
4. Lehrjahr Fr. 1100.-

Lehrbeginn ab 2014
1. Lehrjahr Fr. 800.—
2. Lehrjahr Fr. 900.—

Zusatzausbildung EFZ
3. Lehrjahr 1100.-
4. Lehrjahr 1200.-

Deine Ferien
Alle Lernenden in der Schweiz haben bis zum vollendeten 20. Altersjahr fünf Wochen, ältere Lernende mindestens vier Wochen Ferien pro Jahr zugute.
Zusätzliche Informationen zur Ferienregelung für Lernende gibt es hier.

Branchenspezifische arbeitsrechtliche Grundlagen
Allgemeine arbeitsrechtliche Grundlagen

Die Lerndokumentation
Die Lerndokumentation ist ein branchenunabhängiges Arbeitsinstrument zur Förderung der betrieblichen Bildung. Sie unterstützt und begleitet sowohl die Lernenden als auch ihre Berufsbildner/innen während der Grundbildung. Das Führen der Lerndokumentation ist obligatorisch und in unserer Branche in digitaler Form vorhanden.

In der Lerndokumentation hälst du deine Lernprozesse fest. Alle wesentlichen Arbeiten, die erworbenen Fähigkeiten und die Erfahrungen, die du im Lehrbetrieb machst. Die Lerndokumentation dient dir zudem als Nachschlagewerk. Dein Berufsbildnerin bzw. der Berufsbildner ersieht aus der Lerndokumentation den Bildungsverlauf, das Berufsinteresse und dein persönliches Engagement.

Der Bildungsbericht
Der Bildungsbericht ist ein Formular, in unserer Branche in digitaler Form vorhanden, welches als Leitfaden für das halbjährliche Qualifikationsgespräch zwischen dir und dem Berufsbildner/in dient. Bildungsbericht

Die Überbetrieblichen Kurse
An 8 Tagen verteilt, über die ersten zwei Jahre der Grundbildung (im dritten Jahr finden in unserer Branche keine ÜK-Kurse mehr statt), besuchst du die überbetriebliche Kurse. Dort lernst du, was für die spezielle Branchenkunde wichtig ist. Deine überbetrieblichen Kurse finden an der Fachschule Richemont in Luzern (Deutsch) oder Pully (Französisch) statt.

Der Abschluss
Dieser wird Qualifikationsverfahren, oder kurz QV, genannt und umfasst einen praktischen, sowie einen theoretischen Teil.

• Praktische Prüfung: Dauer 60 Minuten. Die Praktische Prüfung findet in deinem Ausbildungsbetrieb statt.
• Theoretische Prüfung: Prüfungen (schrift. & mündl.) in den Fächern Lokale Landessprache, Fremdsprache, Wirtschaft. Erfahrungsnote im Fach Gesellschaft.

Zusätzliche Informationen

Nach Abschluss der Ausbildung bist du im Besitz des in der ganzen Schweiz anerkannten eidgenössischen Berufsattests EBA. Mit diesem Abschluss kannst du entweder im Beruf weiterarbeiten oder, wenn du einen guten Abschluss erzielt hast, in das zweite Jahr der dreijährigen Ausbildung für Detailhandelsfachleute EFZ einsteigen und das eidgenössische Fähigkeitszeugnis erwerben.

Zusätzliche Informationen
Gesamtübersicht Ausbildung

Aus- Weiterbildung Branche
Grafik

Starte ins Berufsleben

Schnuppern

Bewerben

Lehrstellenbörse

Lehrvertrag
Muster


+41 (0)41 375 85 85
Seeburgstrasse 51